Landesklasse Nord:

1.FV Stahl Finow - Einheit Grünow 0:1 (0:0)

  

Ein Sieg für den verstorbenen Freund


Nach dem in der letzten Woche das Fußball-Landesklasse-Spiel gegen Union Klosterfelde aufgrund der schrecklichen Ereignisse abgesagt wurde, beschlossen die Spieler von Einheit Grünow trotz der momentanen Verfassung auswärts gegen den 1. FV Stahl Finow anzutreten. Ein Sieg sollte Benjamin Ulrich gewidmet werden, der ein großes Loch in die Reihen der Mannschaft riss.              

Nach einer Schweigeminute begann die Partie und bereits in der zweiten Minute wurde Marcus Lange im Tor der Einheit geprüft. Er parierte gut. Ein Treffer der Gastgeber wurde in der fünften Minute nicht gegeben, da Lange in seinem Arbeitsbereich behindert wurde. Im Anschluss gab es die erste Chance für die Einheit. Matthias Manteufel bekam einen Ball von Tony Oppelt. Doch allein vorm Torwart scheiterte er und schoss aus kurzer Distanz Keeper Enrico Jürgens an (5.). Nur fünf Minuten später wurde wieder Manteufel im Strafraum gefoult , doch der Pfiff des souveränen Schiedsrichters blieb aus. Einen weiteren Hochkaräter besaß Norbert Lorenz, der aber nach schöner Zusammenarbeit mit Fabian Zuzel das Tor verfehlte (39.).

In der zweiten Hälfte häuften sich die Möglichkeiten für die Grünower. Zuzel versprang der Ball in aussichtsreicher Position (51.) und Lorenz scheiterte an der gegnerischen Abwehr (52.). Dann hätte der Gastgeber sogar in Führung gehen können, aber Artur Holzmann schickte das Leder über das Tor (55.). Erst in der 60. Minute fiel der erste und auch einzige Treffer der Partie. Der läuferisch starke Carlo Przelozny passte auf Zuzel, der gekonnt drei Leute ausspielte und zum 0:1 vollendete. Dann meldeten sich die Gastgeber mit einer gefährlichen Ecke, doch Lange faustete das Leder ab (62.). Weit über das Tor ging Holzmanns Schussversuch (77.). Nun übernahm Grünow die Regie und besaß einige gute Chancen , aber es blieb beim 1:0.

 

Einheit Grünow: Lange, Wittenberg, Hoffmeister, Fechner, Ferry Manteufel, Matthias Manteufel, Discher, Przelozny(76. Wittig), Oppelt(86. Ouart), Lorenz, Zuzel

       

1. FV Stahl Finow: Kenny Fischer (36.Arthur Holzmann), Sebastian Silinsky (36.Maik Delzer), Justin Blum, Hardy Egbert, Steven Menzel, Jakob Scheuerecker, Daniel Schumacher, Marcel Spitzer, Michel Spitzer, Dennis Witthun (59.Stefan Schwalm), Enrico Jürgens

 

 

 Erhard Preuß   

 Bauausführung GmbH 

 

           Sparkasse Barnim 

             

 

00373639