Landesliga Nord: 1. FV Stahl Finow- Forst Borgsdorf  1:1 (1:1)  

 

Leistungsgerechtes Unentschieden am Wasserturm

 

Nach dem Heimsieg gegenErkner in der letzten Woche wollte der 1. FV Stahl zu Hause gegen Borgsdorfnachlegen.

Bis auf Michel Spitzer hatteTrainer Dirk Bauer der den Urlaubsbedingt fehlenden Sven Gutschmidt vertratalles Deck.

Das Spiel begann mit leichtemAbtasten auf beiden Seiten. Der erste Aufreger in der 10. Spielminute einFreistoß von Chr. Jürgens der knapp am Tor vorbei gegangen ist.

In der 15. Minute einDistanzschuss von Sebastian Silinski der in der Abwehr der Gäste hängen blieb.Daraus entwickelte sich sofort ein Konter doch der auffälligste Akteur derGäste Phillipp Morsch konnte kurz vor dem Finower Gehäuse abgedrängt werden. Inder 18. Minute ein gefährlich getretener Freistoß von Robert Schöninger denKeeper Enrico Jürgens nur mit Mühe parieren kann.

In der 21. Minute wieder eingefährlicher Angriff der Gäste abermals verfehlte Torjäger Morsch den FinowerKasten sehr knapp.

In der 25. Spielminutebediente Spielmacher Alexander Teske seien Mitspieler Hardy Egbert der aus vollemLauf die Kugel unhaltbar für Gästekeeper Schütze in die Maschen drosch.

Aber wie so oft amWasserturm wirkte der Treffer nicht befreiend. Es entwickelte sich bis zurPause ein offener Schlagabtausch. In der 28.

Minute noch eine Riesenchancefür Silinski nach Vorarbeit von Egbert. Die Gäste kamen jetzt nochmals besserins Spiel und wirkten in der Spielanlage reifer. Finow hielt nur mit Kampfdagegen. Ein Aufreger in der 41. Minute als die Gäste einen Handelfmeter forderte.Aber der sehr souverän wirkende Schiri Klöcking aus Berlin ließ weiter spielen.In der 42. Minute nochmals Freistoß für die Gastgeber durch Christian Jürgensder in der Mauer hängen blieb. Die Borgsdorfer befreiten sich immer wieder undschafften in der 45. Spielminute durch Morsch den Ausgleich.

Trainer Bauer reagierte inder Halbzeit Pause und brachte Toby Freitag für den angeschlagenen Kamke.Borgsdorf gleich wieder hellwach. Eine Riesenchance für Morsch in der 48.Minute Jürgens glänzt mit toller Fußabwehr. Stürmer Falko Schmalz kommt fürKenny Fischer ins Spiel und bringt gleich frischen Wind in die Partie. EinenGewaltschuss kann der Gästekeeper nur mit Mühe zur Ecke lenken. In der 75.Minute ein tolles solo von Schmalz der den Torhüter Schütze zu einen weiterentollen Parade zwingt. Das Spiel wogte jetzt zwischen den Strafräumen hin undher. Beide wollten die 3 Punkte erzwingen. Wie so oft in den letzten Wochen warTorhüter Jürgens ein starker Rückhalt so bei einem Kopfball in der 80. Minuteals Robert Lorz völlig freistehend vergab. Schmalz holte sich dan als einzigernoch eine gelbe Karte ab. Finow ließ nicht locker immer wieder über Jürgens undTeske versuchte man doch noch einen Treffer zu erzielen. In der 88. Minute kommtJürgens im Strafraum zu Fall doch der Pfiff blieb aus. Im Gegenzug die GleicheSituation im Finower Strafraum als Dirk Warnke im Strafraum zu Fall kommt ehereine Konzessionsentscheidung.

2 Minuten Nachspielzeitzeigt der Schiri an. Borgsdorf nun nochmals mit aller Kraft nach vorne. Undnach 90 plus zwei blieb den Finowern und ihren Fans das Herz Stehen ein Kopfballging an Freund und Feind vorbei der Finower Keeper war geschlagen die Gäste setztenzum Jubeln an doch der Ball ging an den Innenpfosten und wurde dan durch LarsHuhnholz geklärt.

So blieb es doch beim LeistungsgerechtenUnentschieden. Die Finower sind damit seit Saisonbeginn erstmals auf einenNichtabstiegsplatz.

Sonnabend geht es zumSpitzenreiter nach Oranienburg Montag kommt Kyritz zum Nachholspiel an denWasserturm.

Trainer Bauer nach demSpiel. Die Spieler haben alles gegeben. Borgsdorf wirkte spielerisch reifer.Wir müssen weiter Punkte sammeln. Die Leistung des Schiedsrichters war sehrordentlich.

Trainer Ständig nach demSpiel haderte mal wieder mit der Chancenverwertung aber wir stehen jenseits vongut und böse aber es war mehr möglich.

 

Finow mit

Jürgens, Fischer, JürgensChristian, Teske, Schumacher Silinski, Huhnholz, Heiduck, Egbert, Kamke,Schulze

 

Freitag, Delzer, Schmalz ,Witthuhn

 

Trainer Bauer Spitzer

 

 

 

 Erhard Preuß   

 Bauausführung GmbH 

 

           Sparkasse Barnim 

             

 

00391976